Rückbau / Abbruch

Mit technischem Fachwissen und dem Verständnis für ökologische und ökonomische Zusammenhänge sowie mit dem Einsatz von leistungsfähigen Maschinen und Geräten, und nicht zuletzt mit der langjährigen Erfahrung unserer Mitarbeiter, nehmen wir unsere Aufgaben in Angriff.


Während dem Rückbau wird die Baumasse in die einzelnen Baustoffarten zerlegt. Die Wiederverwertung einzelner Baustoffe ist ein wesentlicher Bestandteil des Rückbaus und wird den dafür geeigneten Partnerfirmen zugeführt. Nicht verwertbare Materialien werden umweltgerecht und streng nach den gesetzlichen Vorschriften und Richtlinien entsorgt. Für die Rückbauarbeiten werden nur abgasarme Maschinen und Geräte eingesetzt.


Abbruch und Rückbau von:

– Wohn- und Gewerbeliegenschaften
– Industriegebäuden und -anlagen
– Tanklager
– Brücken
– Geleiseanlagen
– Auskernungen / Innenausbrüche in Gebäuden

Die Arbeitsschritte von kontrolliertem Rückbau von Gebäuden:

– Sicherung Abbruchareals
– Untersuchung/Abklärung in Bezug auf umweltgefährdende Stoffe
– Trennung bzw. Aussortierung wieder verwertbarer Materialien (z.B. Kunststoffe, Holz, Metalle, Beton,...)
– Entsorgung belasteter Materialien (z.B. Asbestzement, Teerpappen u.s.w.)
– Abtransport Baustellen-Abfälle in geeignete Baumüll-Sortier-Anlagen
– Recycling von Beton in ein Betongranulat
– Wiedereinsatz von Recycling-Produkten bei neuen Bauprojekten

Aktuelle Baustellen